Skip to main content

Nikotinfreie E-Shishas gesundheitsschädlich?

Wie gefährlich sind E-Shishas?

Die Auswirkung und Schädlichkeit einer E-Shisha oder E-Zigarette wurden schon oft diskutiert. Laut einer Studie die im October 2012 veröffentlicht wurde, bei welcher E-Zigarettendampf einer Risikoanalyse unterzogen wurde, stellte sich heraus, dass keine signifikanten Risiken für die menschliche Gesundheit existieren. Bei weiteren Proben stellten die Forscher bei der durchgeführten Krebsrisikoanalyse fest, dass bei keiner der untersuchten Proben die Risikogrenzwerte für Kinder oder Erwachsenen überschritten worden sind.

Ein wichtiger Unterschied ist, dass die meisten E-Shishas im Gegensatz zu E-Zigaretten kein Nikotin enthalten. Trotz der durchgeführten Studien ist eine Schädlichkeit der E-Shisha nicht ausgeschlossen.

Unterschied der Schädlichkeit zu herkömmlichen Shishas bzw. klassischen Wasserpfeifen

Wie schädlich sind eShishas wirklich?
Eine E-Shisha unterscheidet sich zu der traditionellen Wasserpfeife in vielen Punkten. Eine traditionelle Wasserpfeife oder auch Shisha genannt, wird mit einem glühenden Kohlestück und Nikotin Fruchtabak betrieben. Durch den Verbrennungsprozess der Kohle und des Fruchttabak’s entsteht Kohlenmonoxid und weitere Schadstoffe. Im Vergleich wird die E-Shisha mit einer Batterie und Liquid betrieben. Durch die Batterie wird beim Ziehen das zum Gebrauch erforderliche Liquid erhitzt und dadurch entsteht der Dampf. Da kein Verbrennunsprozess stattfindet entsteht auch kein Kohlenmonoxid.

Was macht eine E-Shisha Schädlich?

Solange die E-Shisha kein Nikotin enthält, fällt sie auch nicht unter das Jugendschutzgesetz. Man sollte die Schädlichkeit einer E-Shisha dennoch keinesfalls ausschließen. Die Schlussfolgerungen über die Schädlichkeit der E-Shisha werden nach vielen verschiedenen Diskussionen über dieses Thema weiterhin auf der Basis eines unvollständigen Puzzles basieren.

Besonders pikant: Solange die E-Shisha kein Nikotin enthält, fällt sie auch nicht unter das Jugendschutzgesetz. „Das Rauchen einer Shisha ist nicht harmlos. Die Stoffe können genauso wie bei einer Zigarette krebserregend sein. Man weiß auch, dass bei langjährigen Shisha-Rauchern chronische Lungenkrankheiten festgestellt wurden“, warnt der Lungenarzt Dr. Konrad Frank vor der unterschätzten Gefahr.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*